Craniosacral Weiterbildungs-Kurse

2019

DSC_0015_Newsletter.jpg

Cardiovaskuläres System 3

27. – 29. Juni 2019 in Zollikerberg bei Zürich

IMG_4847_s.jpg

Biodynamische Praxis Babies & Kinder 1

5. - 7. September 2019 in Wald/ZH

Streamlines+Bild+Ausschreibung+%281%29.jpg

QVB:

NIEREN, KLEINES BECKEN DICKDARM UND THYMUS (QVB 4)

31.10. - 2.11. 2019 in Zollikerberg bei Zürich

2020

DSC_0015_Newsletter.jpg

Cardiovaskuläres System 1

30.1. - 1.2. 2020 in Zollikerberg bei Zürich

Faszien-CS-Techniken

NEU! Faszien -
neue Forschung und praktische CS-Techniken

19. - 21.3.2020 in Zollikerberg bei Zürich

035.JPG

Biodynamische Praxis Babys &
Kinder 2

2.- 4.4.2020 in Wald/ZH

baby-belly-blonde-160776.jpg

Biodynamische Praxis Babys &
Kinder 3

3. - 5.9.2020 in Wald/ZH

2021

Craniosacral-Organe Pfortadersystem

QVB Organe des Pfortadersystems (QVB 1)

4. - 6.3.2021 in Zollikerberg ZH

Craniosacral-Pfortadersystem

QVB 2. Teil des Pfortadersystems (QVB 2)

28. - 30.10.2021 in Zollikerberg bei Zürich

Die kontinuierliche Fortbildung soll Raum bieten um neue therapeutische Gebiete und Techniken zu erforschen und zu erleben. Sie ist nicht nur eine Anforderung vieler Therapeutenorganisationen und Krankenkassen, sondern sie soll die Möglichkeit bieten, sich in spezifischen Gebieten zu vertiefen und den eigenen Interessen nachgehen zu können. Neue Räume sollen sich öffnen.

Im Zentrum meiner Fortbildungen steht die Erweiterung Deiner therapeutischen Fähigkeiten. In Kleingruppen hat jede/r Teilnnehmer/in Platz für seine Fragen und genügend Zeit, das Erlernte praktisch anzuwenden. Die einzelnen Kurse vertiefen die Evaluation und Behandlung von unterschiedlichen Konditionen und Krankheitsbildern. Spezifische Techniken vergrössern und verstärken Deine therapeutische Kompetenz. Du lernst funktionelle und therapeutische Zusammenhänge und wendest sie praktisch an.

Mir liegt viel daran, eine entspannte und vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der Du neue Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben kannst. Die Theorie vermittelt Dir die Basis, der Schwerpunkt liegt auf dem Transfer in die therapeutische Praxis. Ziel der Kurse ist, das Gelernte in die eigene Arbeit zu integrieren und die Craniosacral-Therapie dadurch zu erweitern und zu vertiefen.

Biodynamische Behandlungsmöglichkeiten des Gehirns

In diesem 1 Tageskurs lernen wir, die freie physiologische Bewegung des ZNS zu unterstützen. Eine biodynamische Hirnbehandlung kann den Informationsfluss zwischen den verschiedenen Hirnarealen balancieren und positiv beeinflussen. Diese Behandlungsmöglichkeiten sind hilfreich bei Kindern oder Erwachsenen mit Lernstörungen. Sie sind eine gute Vorbereitung für Prüfungen und unterstützend bei. Hyperaktivität. Ausgleich von Intellekt, Emotionen und dem Körper können positiv beeinflusst werden.

Kursinhalt:

  • Behandlung des Corpus Callosum

  • Ausbalancieren der Hirmhemisphären

  • Harmonisieren von Hirnstamm, limbischen System und präfrontalem Cortex

  • Behandlung der anterioren und posterioren Flüssigkeitsfelder des Gesichts.

  • Hirn-Zündung

 
Kursziel: Du bist in der Lage

  • Den lateralen Austausch und Ausgleich zwischen den Hirnhemisphären zu unterstützen.

  • Den Hirnstamm, das limbische System und den präfrontalem Cortex zu harmonisieren.

  • Die anterioren und posterioren Flüssigkeitsfelder des Gesichts zu behandeln.

  • Die Hirnzündung zu unterstützen.

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnis

Kurszeiten:  9.30 – 12.30, 14.00 – 18.00 Uhr
Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg
Kosten Sfr. 200.-- (Anzahlung Sfr. 50.--)

7 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse
Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer/innen beschränkt.

Biodynamische Praxis Babies und Kinder 1

5. BIS 7. SEPTEMBER 2019 IN WALD / ZH 

Im Zentrum dieses Kurses steht das Baby und die Familiendynamik. Du lernst zu erkennen was es braucht, damit jeder sich optimal entwickeln kann. Spezifische Techniken erlauben dir einen fundierten Umgang bei Schiefhals und Plagiocephalus, nach Geburtstraumen und bei überreiztem Nervensystem (Schreikinder).

Kursinhalt:

  • Therapeutische Arbeit mit dem Familiensystem

  • Leitgedanken zur Integration von prä- und perinatalen Erfahrungen

  • Die 7 Prinzipien nach Ray Castellino

  • Behandlung von Schiefhals (Kiss-Syndrom)

  • Ausrichtung der obersten Halswirbel, der Schädelbasis und der Wirbelsäule

  • Behandlung von Plagiocephalus

  • Behandlung von Schreikindern, Ausgleich des Nervensystems

  • Bonding vertiefen

 
Kursziel: Du bist in der Lage

  • Deine Aufmerksamkeit auf die Familiendynamik zu lenken und zu erkennen was es braucht.

  • Das System zu unterstützen, damit jeder optimal wachsen kann.

  • Die obersten Halswirbel, die Schädelbasis und die Wirbelsäule bei Babys, Kinder und Erwachsenen auszurichten.

  • Babys nach Geburtsinterventionen zu behandeln und ihr Nervensystem auszugleichen.

Kursleitung: Corina Ciocarelli

Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnisse.
Wir werden uns gegenseitig in praktischen Übungen behandeln und Techniken erlernen. Nach Demonstrationsbehandlungen an Kindern und anschliessender Besprechung und Analyse haben die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, unter Anleitung selber mit Kindern und Babys zu arbeiten. 

Kurszeiten: Freitag 10:00-18:00; Samstag: 09:00-18:00; Sonntag: 09:00-ca.13:00  

17 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

 

Biodynamische Praxis Babies &  Kinder 2

2. Bis 4.4.2020 in Wald/ZH 

Wir werden uns in diesem 2. Baby- und Kinderkurs mit Zündungen befassen. Wie können wir die Übergänge des Lebens energetisch evaluieren und bioenergetisch behandeln und unterstützen? Wir behandeln die 3 wichtigsten embryologischen Fulkren. Wenn es uns gelingt, blockierte Energien wieder ins fliessen zu bringen, hat dies eine enorme Auswirkung auf das Wohlbefinden des Kindes und der Familie. Wir werden uns gegenseitig in praktischen Übungen behandeln. Nach Demonstrationsbehandlungen an Kindern und anschliessender Besprechung und Analyse durch audiovisuelle Methoden haben die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, unter Anleitung selber mit Kindern und Babys zu arbeiten.

Kursinhalt:

  • Embryologie

  • Die 3 embryologischen Fulkren: 3.Ventrikel, Herz und Nabel

  • Konzeptionszündung (Zündung des Seins) o Anwendung bei IVF gezeugten Kindern

  • Herzzündung wahrnehmen

  • Geburtszündung (Bestärkung des Seins)

  • Anwendung bei Kaiserschnitt und anderen Geburtsinterventionen

Kursziel: Du bist in der Lage

  • Die Konzeptionszündung im 3. Ventrikel zu unterstützen

  • Mit dem Herzfulkrum zu arbeiten und die Herzzündung zu spüren

  • Geburtstraumen mit Nabelarbeit zu behandeln und die Geburtszündung zu stärken.

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Teilnahmebedingung: Kurs 'Biodynamische Praxis Babies & Kinder 1' oder nach Absprache.
Wir werden uns gegenseitig in praktischen Übungen behandeln und Techniken erlernen. Nach Demonstrationsbehandlungen an Kindern und anschliessender Besprechung und Analyse haben die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, unter Anleitung selber mit Kindern und Babys zu arbeiten. 

Kosten: 425 €/ Frühbucher vor dem 01.11.17 375 €

Anmeldung: seminare.vulkaneifel@gmail.com, oder per Telefon: 0211-97717980 (Ellen Grösser)

Die Anmeldung wird gültig mit der Überweisung des Anmeldebetrages von 50€ auf das Konto: Targobank, IBAN DE81300209002309652910 (Ellen Grösser). Der Hauptbetrag wird 6 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei Absagen nach der Anmeldung werden die Anmeldegebühren einbehalten.

Kurszeiten: Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr, Samstag: 09.00 – 18:00 Uhr, Sonntag: 09:00 – 15:00 Uhr

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse
Der Kurs ist auf 12 Teilnehmer/innen beschränkt.

NEU! Biodynamische Praxis Babies &  Kinder 3

3. bis 5.9.2020 IN WALD / ZH   

Unser Fokus auf liegt auf der Begleitung von werdenden Müttern - vor und nach der Geburt. Zur ganzheitlichen Begleitung der Schwangeren lernen wir feinfühlige Techniken zur Unterstützung der sich verändernden Statik (Füsse-Beine-Becken), der hormonellen Veränderungen sowie der Kommunikation mit dem Kind. Zudem werden die Grundsätze der Prä- und Postnatalen Psychologie nach Wendy McCarty eingeführt  Für die Zeit kurz vor und nach der Geburt lernen wir das Ausrichten der Mittellinien von Mutter und Kind, Dehnen des Beckens mit den Sitzbeinen, Moulding des Craniums und Förderung des Abflusses aus dem Gehirn mit den venöses Sinii. Nach der Geburt für die Mutter wichtig sind die Ausrichtung der Organe des kleinen Beckens sowie des Kreuzbeins und vor allem des Steissbeins.

Wir werden uns gegenseitig in praktischen Übungen behandeln.

Nach einer Demonstrationsbehandlung und anschliessender Besprechung sowie Analyse durch audiovisuelle Methoden haben die Teilnehmer/innen die Gelegenheit, unter Anleitung selber mit Kindern und Babys zu arbeiten.

Kursinhalt:

  • Statik (Füsse-Beine-Becken)

  • Ausrichten Mittellinien Mutter und Kind

  • Dehnen des Beckens mit den Sitzbeinen

  • Moulding des Craniums des Babys

  • Förderung des Abflusses aus dem Gehirn mit den venöses Sinii

  • Viscerale Ausrichtung der Organe des kleinen Beckens

  • Richten des Kreuzbeins und des Steissbeins

Kursziel: Du bist in der Lage

  • Werdende Mütter mit biodynamischen Methoden während der Schwangerschaft sowie vor und nach der Geburt zu begleiten.

  • Nach der Geburt die venösen Sinii sowie den Schädel des Babys zu behandeln.

  • Die Mutter nach der Geburt durch das Ausrichten der Organe des kleinen Beckens und des Kreuz- und Steissbeines bei der Rückbildung zu unterstützen.

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Co-Leitung: Elisabeth Fiedler

Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnisse.

Kurszeiten: 1. und 2. Tag: 9.30 – 12.30, 14 – 18 Uhr / 3. Tag: 9.30 – 12.30, 14 – 17 Uhr

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

Cardiovaskuläres System: Die Trilogie

Die cardiovaskuläre craniosacrale Arbeit wurde von Michael Shea begründet. Diese Kurse werden von Michael Shea anerkannt und bei seinem Weiterbildungszyklus angerechnet, wobei - wegen der unterschiedlichen Stundenzahlen - wobei CVS1-3 zwei Kursen bei Michael Shea entsprechen.

Cardiovaskuläres System 1

30. JANUAR - 1. FEBRUAR 2020 IN ZOLLIKERBERG BEI ZÜRICH 

Die Arbeit mit dem CVS unterstützt das Gefühl von Ganzheit im Körper. Die physiologische Funktion des Herzens, des Kreislaufs, der Gefässe und des Blutdrucks werden positiv beeinflusst. Die Aufmerksamkeit auf das CVS zu richten verändert die Hirnfunktionen auf eine Weise, dass tiefe Emotionen besser verarbeitet werden können.

Ein Grundprinzip der Arbeit mit dem CVS ist, dass wir erst mit den peripheren Arterien arbeiten, bevor wir mit dem Herz Kontakt aufnehmen. Wir beginnen mit der Palpation der Blutkapillaren am Rand des Flüssigkeitskörpers, was uns ein Fenster zum CVS öffnet. Wir lernen die biokinetische Palpation kennen und den Unterschied zur biodynamischen Wahrnehmung. Die biokinetische Palpation und die Arbeit mit dem CVS sind wichtig und notwendig, um das zentrale, das autonome und das cardiovaskuläre System des Klienten zu harmonisieren und zu rehabilitieren.

Feedback einer Kursteilnehmerin: Dank diesem Kurs konnte ich bei einer Klientin mit Diabetes verhindern, dass ihre Zehen amputiert werden mussten. Ein mächtiges Instrument in meinem Werkzeugkoffer als Osteopathin/Craniosacral-Therapeutin!

Indikationen:

  • Herz-Pathologien, Herzrythmus-Störungen, Vorhofflimmern etc.

  • Blutdruck

  • Rehabilitation nach Unfällen und Operationen

  • Die Arbeit mit dem CVS unterstützt die Durchblutung in den Arterien und im benachbarten Gewebe und hat immer einen positiven Einfluss auf die Gesundung.

  • Die Potency im Blut hat eine andere Qualität als im Liquor, sie ist erdiger und körperlicher und deshalb sehr effektiv für den Heilungsprozess.


Kursinhalt:

  • Grundlagen der biokinetischen Palpation, Unterschied zur biodynamischen Arbeit

  • Das Herz als Fulcrum der biokinetischen und biodynamischen Praxis

  • Der Gefässbaum: Die Wahrnehmung des CVS als Ganzes

  • Behandlung der Arterien des Rumpfs und der Extremitäten, insbesondere
    Arteria radialis, A. tibialis anterior, A. subclavia, A. carotis communis
    A. illiaca und femorales, A. abdominalis

  • Dekompression des Perikards

 
Kursziel: Du bist in der Lage

  • Die biodynamische und biokinetische Palpation anzuwenden

  • Das CVS als Einheit, als Gefässbaum wahrzunehmen und zu harmonisieren

  • Die Arterien des Rumpfs und der Extremitäten (Kurs 1) zu behandeln

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnis

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17
Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg
Kosten Sfr. 600.-- (Anzahlung Sfr. 50.--)      

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse
Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer/innen beschränkt.

 

Cardiovaskuläres System 2

Wir vertiefen unsere Arbeit mit dem Cardiovaskulären System: wir behandeln die Hals-, Gesichts- und Kopfarterien. Wir befassen uns auch mit der Entstehung des Blutes und erfahren das Blut als Träger der Potency. Wir vertiefen die Kenntnisse der biokinetischen Palpation.

Kursinhalt:

  • Entstehung des Blutes – Blut als Träger der Potency

  • ertiefung der biokinetischen Palpation

  • Behandlung der Hals-, Gesichts- und Kopfarterien, insbesondere
    - Arteria ulnaris und A. tibialis superior, Aorta
    - Sinus caroticus

  • Barorezeptoren des ANS
    A. facialis, A. supraorbitalis, A. supratrochlearis, A. facialis transversus, A. auricularis posterior, A. vertebralis

  • Ausgleich zwischen Pericard, Zwerchfell, Lungen und Herz

 Kursziel: Du bist in der Lage

  • Die biodynamische und biokinetische Palpation vertieft anzuwenden

  • Das Blut als Träger der Potency einzusetzen

  • Die Arterien des Halses, des Gesichtes und des Kopfes zu behandeln

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Teilnahmebedingung: Cardiovaskuläres System 1 oder equivalenter Kurs bei Michael Shea

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17   
Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg
Kosten Sfr. 600.-- (Anzahlung Sfr. 50.--)
  
20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse
Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer/innen beschränkt.

 


Cardiovaskuläres System 3

27. – 29. 6. 2019 IN ZOLLIKERBERG BEI ZÜRICH   

Die Baucharterien stehen in diesem Kurs im Zentrum. Du lernst dich mit der Stille in den Arterien zu verbinden. Die Behandlung des Bauches sowie der Leber und der Nieren wirst du vertieft erlernen.  Du erkennst die Prolematik der chronischen Darmentzündungen und die Auswirkungen auf das cardiovaskuläre System. 

Kursinhalt:

  • Arbeit mit den Baucharterien

  • Problematik chronischer Darmentzündungen und die Auswirkungen auf das cardiovaskuläre System

  • Metabolisches Syndrom

  • Endothel der Arterien und seine Qualität der Stille im gesunden Zustand

  • Behandlung der Arterien des Bauches, insbesondere
    - Arteria mesenterica superior
    - A. mesenterica inferior
    - A. colica dextra
    - A. colica sinistra

  • Behandlung der Leber, embryonale Entwicklungsbewegung und Verbindung mit der primären Respiration

  • Behandlung der Niere, embryonale Entwicklungsbewegung und Verbindung mit der primären Respiratio

Kursziel: Du bist in der Lage

  • Die Problematik chronischer Darmentzündungen und die Auswirkungen auf das cardiovaskuläre System zu erkennen

  • Dich mit der Stille in den Arterien zu verbinden

  • Die Arterien des Bauches sowie Leber und Nieren (Kurs 3) zu behandeln

Kursleitung: Corina Ciocarelli
Teilnahmebedingung: Cardiovaskuläres System 1 oder equivalenter Kurs bei  Michael Shea

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17  Uhr   
Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg
Kosten Sfr. 600.-- (Anzahlung Sfr. 50.--) 

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse
Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer/innen beschränkt.

Faszien -
neue Forschung und praktische CS-Techniken

19. - 21.3.2020 in Zollikerberg bei Zürich

Dieses Seminar gibt einen Überblick über neuere Forschungsergebnisse im Bereich der Faszien, zeigt ihre Verbindung zu anderen Körpersystemen und vermittelt entsprechende praktische craniosacrale Techniken inklusive Diagnostik. Durch die Forschungstätigkeit von Prof. Dr. Robert Schleip an der Universität Ulm und einigen anderen internationalen Forschern wie dem Geschwisterpaar Stecco aus Italien hat unser Bindegewebe unter dem Namen "Faszien" eine zweite Karriere gemacht. Auch in den manuellen, osteopathischen und craniosacralen Therapien gibt es dahingehend neue Ansätze. Auf dem letzten internationalen Faszien-Kongress in Berlin hat der Pathologe und Internist Prof. Niel Theise, New York University, vermerkt: "Das Fasziensystem ist vielleicht das Feld, das endlich Therapeuten verschiedenster Richtungen, egal ob schulmedizinisch oder komplementär - vereinen wird".
So wie das System selbst eine Verbindung aller Körpersysteme, Gewebsarten und Organe darstellt. Was ist dran an diesem Hype? Was können wir als CS-Therapeuten/innen für uns aus der neueren Forschung lernen? Wo gibt es wichtige Faszien? Wo entsteht Enge und Schmerz? Welchen Einfluss hat mentaler, emotionaler und mechanischer Stress auf das Gewebe? Warum benötigen wir eine gute Selbstwahrnehmung? Wie nehmen wir als CS-Therapeuten/innen Einfluss auf das Fasziensystem? Inwieweit hat die Faszien-Matrix eine Schlüsselfunktion im chronischen Krankheitsgeschehen? Welche Faszienübungen sind bei den verschiedenen Körpertypen und Beschwerden sinnvoll?

Dieses Seminar gibt einen Überblick über Faszienanatomie, Nomenklatur und Einteilung, die Verbindung zu anderen Systemen (z.B. Nervensystem, Hormonsystem). Diagnostisch werden osteopathische und craniosacrale Möglichkeiten vorgestellt. Praktisch arbeiten wir craniosacral auf folgenden Ebenen: Fluid/lnterstitium (Matrix), mesodermalen Strukturen (Kollagen), Nervensystem (Interoception/Perception) und Hormonsystem.

Theoretischer Teil:
• Faszien - Definition und Terminologie
• Faszien in der Embryologie, Eigenschaften und Aufgaben
• Strukturelle Eigenschaften und Vorkommen
• Bewegungsenergetische Speicherfunktion
• Faszien und Hormone
• Faszien und Muskeln
• Faszien und sportliches Training
• Faszien als (Lebens)Matrix
• Faszien als Sinnesorgan
• Schmerzwahrnehmung (Nozizeption)
• Wahrnehmung im Raum (Propriozeption)
• Die verschiedenen somatoviszeralen Faszienketten
• Anatomie, Physiologie und Versorgung einzelner Faszien
• Die faszialen EngstelIen des Körpers
• Matrix und Lymphsystem - chronische Gewebsveränderungen

Diagnostische Techniken:
• Faszienzüge (Listeningtechniken nach Barral)
• Viszerofasziale Diagnostik
• Craniosacrales Listening

Craniofasziale Arbeit:
• Arbeiten auf der Matrixebene / Flüssigkeit (Wiederholung)
• Arbeit mit den Diaphragmen mit neuem Hintergrund
• Arbeiten mit diversen faszialen EngstelIen
• Das Ansprechen bestimmter Faszienzüge anhand von Beschwerden und Symptomen

Kursleitung: Ellen Grösser
Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral-Therapie

Kurszeiten: Donnerstag/Freitag: 9.30 – 12.30, 14 – 18 Uhr Samstag: 9.30 – 12.30, 14 – 17 Uhr
Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

Kosten Sfr. 659.-- (Anzahlung Sfr. 100.--)

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

QUALITATIVE VISCERALE BIODYNAMIK

QVB 1: Organe des Pfortadersystems

4. Bis 6. März 2021 IN ZOLLIKERBERG BEI ZÜRICH

Dieses Seminar richtet sich an TherapeutInnenen, die bereits über Kenntnisse und Fähigkeiten in der Biodynamischen Craniosacral-Therapie verfügen und nun auf der Suche nach einem Konzept zur Synthese dieses weitläufigen Feldes sind. Auf anschauliche Weise werden aktuelle Erkenntnisse der osteopathischen und medizinischen Forschung dargestellt und für unsere biodynamische therapeutische Arbeit praktikabel weitergegeben.

Dieses Seminar ist das erste Modul einer 4-teiligen Ausbildungsreihe und kann einzeln gebucht werden.  Die Dozenten sind Alf Nurnus, Osteopath BAO und Sebastian Wolf, Osteopath, Heilpraktiker.

Kursinhalt

 • Funktionen und Qualitäten der verschiedenen Organe des Pfortadersystems und Nutzung dieser Kenntnisse für die Befundaufnahme und biodynamische Praxis
• Beziehungen zwischen Hirnarealen und Organen
• Behandlung der Streamlines (Flüssigkeitsbewegungen in den Gefässen) zwischen Milz / Leber und Herz sowie zwischen Dünndarm / Leber und Herz
• Kenntnisse über die Intrinsische Motilität und Dualität von Magen und Dünndarm
• Gleichgewicht im Flüssigkeitskörper herstellen

Kursziel: Du bist in der Lage:

• Die Wechselwirkungen des Visceralen Systems auf das Liquorsystem und
• die Nervensysteme zu erkennen.
• Durch Testen der Motilitäten und Erkennen der Störungen in den Flüssigkeiten einen sinnvollen Behandlungsablauf aufzubauen, damit die Friedvolle Gesundheit zurückkommen kann.

Kursleitung: Alf Nurnus und Sebastian Wolf
Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnis

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17     

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

Kosten Sfr. 650.-- (Anzahlung Sfr. 110.--) 

Der Kurs ist auf 12 Teilnehmer/innen beschränkt.

QVB 2: 2. Teil Organe des Pfortadersystems

1. Bis 3. November 2018 in Zollikerberg bei Zürich

Kursinhalt

  • Kennenlernen des Gallensystems: - Motilität der Galle und ihre Behandlung - Organkommunikation zwischen Galle und Niere - Erfahren der Potency des Gallensystems

  • Dualität des Dünndarms

  • Arterielle und venöse Behandlung des Dünndarms

  • Behandlung der Potency des Pankreas

  • Beziehungen zwischen Hirnarealen und Organen (Limbisches System und Circulus arteriosus Willisii)

  • Praktische Wiederholung der Techniken aus Kurs 1

    Kursziel: Du bist in der Lage

  • Die Potency des Gallensystems, des Pankreas und des Dünndarms zu behandeln

  • Die Wechselwirkung zwischen den einzelnen Systemen zu erkennen

  • einen sinnvollen Behandlungsablauf aufzubauen, damit die friedvolle Gesundheit zurückkommen kann

  • eine große Anzahl von Stoffwechsel, Verdauungs- und Befindlichkeitsstörungen positiv zu beeinflussen

  • Integrative Behandlungen am ZNS vorzunehmen

Kursleitung: Alf Nurnus und Sebastian Wolf
Teilnahmebedingung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie und Biodynamik-Kenntnis

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17     

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

Kosten Sfr. 650.-- (Anzahlung Sfr. 110.--) 

Der Kurs ist auf 12 Teilnehmer/innen beschränkt.


QVB 4: NIEREN, KLEINES BECKEN, DICKDARM UND THYMUS

 31. OKTOBER BIS 2. NOVEMBER 2019

Diese Ausbildungsreihe richtet sich an TherapeutInnenen, die bereits über Kenntnisse und Fähigkeiten in der Biodynamischen Craniosacral-Therapie verfügen und nun auf der Suche nach einem Konzept zur Synthese dieses weitläufigen Feldes sind. Auf anschauliche Weise werden aktuelle Erkenntnisse der osteopathischen und medizinischen Forschung dargestellt und für unsere biodynamische therapeutische Arbeit praktikabel weitergegeben.

Die Seminare sind Teil einer 4-teiligen Ausbildungsreihe und können einzeln gebucht werden. Die Dozenten sind Alf Nurnus, Osteopath BAO und Sebastian Wolf, Osteopath, Heilpraktiker.

Kursinhalt

  • Organkommunikation zwischen: ▪ Herz und rechter Niere (praktische biodynamische Behandlung ) ▪ Herz und linke Niere (praktische biodynamische Behandlung )

  • Kennenlernen der Motilität der Blase und der Potency des Harnleiters

  • Arterielle, venöse und lymphatische Behandlung von Mastdarm und Zäkum

  • Organkommunikation kleines Becken : Blase, Gebärmutter und Enddarm$

  • Organkommunikation von Milz und Gebärmutter

  • Kennenlernen der Potency der Eileiter

  • Biodynamische Behandlung des Thymus

  • Beziehungen zwischen Nervensystem und Organen (Limbisches System, Hypophyse und Nebennieren)

  • Es werden Zusammenhänge zwischen Organen und knöchernem System vorgestellt

  • Für jede Technik wird eine anatomische Zeichnung zur Verfügung gestellt, welche der jeweiligen Übung zugeordnet ist. Die Zeichnungen helfen bei der räumlichen und topografischen Orientierung, da nur die Strukturen dargestellt sind, auf die wir uns bei der Behandlung konzentrieren.

Kursziel

• Du bist in der Lage,

  • Die Potency der Harnleiter und Eierstöcke erfolgreich zu behandeln

  • Die Wechselwirkung zwischen den einzelnen Systemen zu erkennen

  • integrative Behandlungen am ZNS vorzunehmen ➢ einen sinnvollen Behandlungsablauf aufzubauen, damit die Friedvolle Gesundheit zurückkommen kann.

  • Die Niere gilt als Meisterin der Seele und hält unsere Lebensenergie. Ist die Niere von ihrer Potency durchflutet, wird es Dir leicht sein, kraftvoll und in Verbindung mit deiner Umwelt durch das Leben zu gehen. Die Blase ist verantwortlich für die energetische Ausgeglichenheit der Organe

  • Die Behandlungen werden uns helfen die Homöostase unseres Körpers wieder in einen friedlichen und kraftvollen Zustand zu begleiten. Körper, Geist und Seele dürfen wieder ruhig durchatmen.

Kursbeschreibung

Kursleitung: Alf Nurnus und Sebastian Wolf

Voraussetzung: Abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie oder Osteopathie, Biodynamik-Kenntnisse, Grundlagen der Visceralen Behandlung

Kurszeiten: Do/Fr: 9.30 – 12.30, 14 – 18 und Sa: 9.30 – 12.30, 14 – 17     

20 Std à 60 Min. Fortbildung / Anerkennung: EMR, ASCA, Cranio Suisse

Ort: Gastronomie & Räume Zollikerberg, Haus Brunnenhof, Neuweg 12, 8125 Zollikerberg

Kosten Sfr. 650.-- (Anzahlung Sfr. 50.--)